Premiumpartner
Apotheke am Obermarkt Frankenberg Reifen Beil Frankenberger Bank Finger Haus game & food Frankenberg Günther Heisskanaltechnik Autohaus Friedrich Hoffmann hr2 kultur HNA JS Event & Medientechnik Osborn - Ihr Partner für Technische Bürsten, Polierpasten und Schleifwerkzeuge Richter Drehteile THONET GmbH VHS Bad Wildungen Viessmann Landkreis Waldeck Frankenberg Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung

Steffen Martus

Steffen Martus (*1968, Karlsruhe) - in seiner Biografie „Die Brüder Grimm“ (2009) lässt Steffen Martus die Lebensgeschichte der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm lebendig werden, die zugleich mit den Ereignissen in Preußen vor und nach der Märzrevolution 1848/49 verbunden ist. Hier liegen auch die Forschungsschwerpunkte des Literaturwissenschaftlers, in denen er die Zusammenhänge von Literatur- und Wissenschaftsgeschichte mit Fragen der Literaturtheorie verknüpft. Seine neuesten Erkenntnisse über die Lebens- und Wirkungsgeschichte der Brüder Grimm, die, neben Karl Lachmann und Georg Friedrich Benecke, als „Gründungsväter“ der Germanistik gelten, erzählt er in literarischem Stil. Steffen Martus ist Professor und seit 2010 Inhaber des neugegründeten Lehrstuhls für Neuere Deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin, an der er 1998 mit Auszeichnung promovierte. Steffen Martus schreibt regelmäßig als Literaturkritiker für DIE ZEIT, die Süddeutsche Zeitung und die Berliner Zeitung.

Bibliografie (Auswahl):

Steffen Martus „Die Brüder Grimm. Eine Biographie“, Rowohlt Berlin (2009)
Steffen Martus „Werkpolitik. Zur Literaturgeschichte kritischer Kommunikation vom 17. bis ins 20. Jahrhundert mit Studien zu Klopstock, Tieck, Goethe und George“, Verlag Walter de Gruyter (2007)
Steffen Martus „Ernst Jünger“, Verlag J.B. Metzler (2001)
Steffen Martus „Friedrich von Hagedorn. Konstellationen der Aufklärung“, Verlag Walter de Gruyter (1999)

Steffen Martus
 © pur.pur
 © pur.pur