Premiumpartner
Reifen Beil Frankenberger Bank Finger Haus game & food Frankenberg Günther Heisskanaltechnik Autohaus Friedrich Hoffmann hr2 kultur Hübschmann Aufzuege HNA JS Event & Medientechnik Osborn - Ihr Partner für Technische Bürsten, Polierpasten und Schleifwerkzeuge Richter Drehteile LVM-Versicherungsagentur Kondner & Schrauf GmbH THONET GmbH VHS Bad Wildungen Viessmann Landkreis Waldeck Frankenberg Weber Backwerk Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung

Auch Iris Berben und Mario Adorf beim „Literarischen Frühling“

„Große Literatur, starke Charaktere“ – Gespräch mit Hubertus Meyer-Burckhardt über Literaturverfilmungen

Herta Müller, Wolf Biermann, Juri Andruchowytsch und viele andere ebenfalls zu Gast

Der „Literarische Frühling in der Heimat der Brüder Grimm“ wartet in diesem Jahr mit weiteren großen Stars auf. Neben der Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller, dem Liedermacher Wolf Biermann und dem bekannten ukrainischen Autor Juri Andruchowytsch sind in zwei Monaten auch die Schauspielerin Iris Berben und ihr Kollege Mario Adorf bei dem Literatur-Festival zu Gast. Wie die Veranstalter mitteilten, treten die beiden Künstler am Sonntag, dem 2. April, um 14:30 Uhr in der neugestalteten Ederberglandhalle in Frankenberg auf.

„Wir freuen uns sehr, das solch bedeutende Persönlichkeiten einen gemeinsamen Auftritt in Nordhessen bestreiten werden – das wird ein Gipfeltreffen vom Feinsten“, erklärte die Festivalleiterin Christiane Kohl. „Und es ist die perfekte Gelegenheit, um die bereits erfolgte Übergabe der Schirmherrschaft von Mario Adorf an Iris Berben noch einmal zu würdigen und ein bisschen zu feiern.“ Als weiterer neuer Schirmherr wird der aus Biedenkopf gebürtige Schriftsteller Stephan Thome erwartet, der die Nachfolge des im vorigen Jahr verstorbenen Friedrich Christian Delius antritt.

Die Veranstaltung mit Iris Berben und Mario Adorf trägt den Titel „Große Literatur – starke Charaktere“ und wird von dem bekannten TV-Mann Hubertus Meyer-Burckhardt moderiert. Ob Blechtrommel oder Buddenbrooks, Cosima Wagner oder Karl Marx – Geschichte und Literatur leben in Filmen fort. Große Schauspielerinnen und Schauspieler bringen uns durch ihre darstellende Kunst die Persönlichkeiten der Historie und die Figuren bedeutender Romane nahe und verlocken zu einer vertieften Auseinandersetzung mit den Stoffen der Weltliteratur. Iris Berben und Mario Adorf haben an diesem Vermittlungsprozess entscheidend mitgewirkt, indem sie auf der Leinwand starke Charaktere verkörperten. Tickets für die Veranstaltung, in der auch Filmausschnitte gezeigt werden, können ab sofort über die Website www.literarischer-fruehling.de reserviert werden.

Unter dem Motto „Zeit läuft! – Wie schaffen wir den Wandel?“ werden beim diesjährigen Literarischen Frühling mehr als zwei Dutzend Schriftsteller und Star-Autoren mit ihren Werken die großen Themen unserer Zeit ausleuchten. Herta Müller präsentiert am Donnerstag, dem 30. März, in der Wandelhalle Bad Wildungen ihren großen Erfolgsroman „Atemschaukel“ sowie neue literarische Collagen, die von der Ohnmacht des Einzelnen in diktatorischen Regimen erzählen. Der Liedermacher Wolf Biermann, der am Sonntag, dem 26. März, in der Ederberglandhalle in Frankenberg auftritt, blickt zurück auf sein Leben in Liedern und Geschichten.

Der Frankfurter Autor Jörg Bong erinnert an die Deutsche Revolution von 1848, die als Geburtsstunde der Demokratie in Deutschland gilt. Die Publizistin Thea Dorn diskutiert mit dem Historiker Andreas Rödder über Moralisierung und Bevormundung in unserer Gesellschaft, Wladimir Kaminer erklärt mit viel Humor die Dinge aus dem Blickwinkel seiner russischen Mama und der ukrainische Star-Schriftsteller Juri Andruchowytsch, der kürzlich den Heinrich-Heine-Preis erhielt, wird mit seinem Buch „Radio Nacht“ aus der Ukraine erzählen. Zu den weiteren Autorinnen und Autoren gehören Jean-Luc Bannalec, Wolfgang Büscher, Rainer von Hessen, Jörg Maurer, Dorothee Röhrig, Denis Scheck und Kai Strittmatter.
Die Eröffnung bestreitet am Samstag, dem 25.März, der aus Biedenkopf stammende Stephan Thome. Er stellt seinen Roman „Pflaumenregen“ vor, der am Beispiel einer jungen Frau und ihrer Familie die Geschichte der von China bedrohten Insel Taiwan behandelt. Thome folgt als Schirmherr auf Friedrich Christian Delius, der am 30. Mai 2022 im Alter von 79 Jahren gestorben war. Sein Schaffen wird am Sonntag, dem 2. Mai, auf Schloss Waldeck gewürdigt, wo seine Witwe Ursula Bongaerts die autobiographischen „Erinnerungen mit großem A“ vorstellt, die Delius noch kurz vor seinem Tod beenden konnte.

Die kulinarischen Freuden, für die das Festival bekannt ist, sind bei verschiedenen Lese-Dinnern zu erleben, unter anderem mit den Literatur-Kritikern Anne-Dore Krohn und Denis Scheck sowie dem Krimi-Autor Jean-Luc Bannalec. Der Frankfurter Schauspieler Michael Quast und Sterne-Koch Erik Arnecke offerieren im Restaurant „Philip Soldan“ des Hotels Die Sonne Frankenberg in diesem Jahr den berühmten Roman über die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk von Jaroslav Hašek, begleitet von böhmischen Gerichten der feinsten Art.

Der „Literarische Frühling“ wird seit 2012 von drei führenden Hotels im Kreis Waldeck-Frankenberg veranstaltet, dem Hotel Die Sonne Frankenberg, dem Hotel Schloss Waldeck und dem Romantik Hotel Landhaus Bärenmühle in Ellershausen. Sie werden ideell, finanziell und materiell von mehr als zwei Dutzenden Unternehmen und Institutionen der Region unterstützt. Weitere Informationen finden sich auf der Website www.literarischer-fruehling.de. Interessenten können gerne auch unter kontakt@literarischer-fruehling.de den Newsletter des Festivals abonnieren, der über weitere Details informiert und aktuell auch mögliche Veränderungen oder Verschiebungen erfasst.

24. März – 2. April 2023

---

Der Spielplan – eine Übersicht

Freitag 24, März

18:00 Uhr – Hotel Schloss Waldeck
PREOPENING: „Hungrig auf die Welt“ – mit Anne-Dore Krohn und Denis Scheck (Lesedinner)

Samstag 25. März

19:00 Uhr – Landgut Walkemühle Frankenberg
ERÖFFNUNG: „Pflaumenregen“ – mit Stephan Thome

Sonntag 26. März

11:00 Uhr – Restaurant „Philipp Soldan“ im Hotel Die Sonne Frankenberg
Küchenlesung mit Michael Quast aus „Der brave Soldat Schwejk“ von Jaroslav Hašek (I)

11:30 Uhr – Hotel Schloss Waldeck
„Wo bleibt die Toleranz?“ - mit Andreas Rödder und Thea Dorn

15:00 Uhr – Metzen Alter Kuhstall Ellershausen
„China oder die Neuerfindung der Diktatur“ - mit Kai Strittmatter und Stephan Thome

15:30 Uhr – Restaurant „Philipp Soldan“ im Hotel Die Sonne Frankenberg
Küchenlesung mit Michael Quast aus „Der brave Soldat Schwejk“ von Jaroslav Hašek (II)

19:00 Uhr – Ederberglandhalle Frankenberg„Warte nicht auf bessere Zeiten“ – mit Wolf Biermann

Montag 27. März

15:00 Uhr – Restaurant „Philipp Soldan“ im Hotel Die Sonne Frankenberg
Küchenlesung mit Michael Quast aus „Der brave Soldat Schwejk“ von Jaroslav Hašek (III)

19:00 Uhr – Wandelhalle am Kurpark Bad Wildungen
„Wie sage ich es meiner Mutter“ – Mit Wladimir Kaminer

Dienstag 28. März

19:00 Uhr – Rittersaal Hotel Schloss Waldeck
„Shorty“ – mit Jörg Maurer

Mittwoch 29. März

19:00 Uhr –Landgut Walkemühle Frankenberg
„Radio Nacht“ – mit Juri Andruchowytsch

Donnerstag 30. März

16:30 Uhr – Schloss Friedrichstein Bad Wildungen
„Berlin – Moskau zu Fuß“, mit Wolfgang Büscher

19:00 Uhr – Wandelhalle am Kurpark Bad Wildungen
„Der Beamte sagte“ – mit Herta Müller

Freitag 31. März

16:30 Uhr – Burgberghalle Battenberg
„Battenberg-Mountbatten – eine hessische Affäre“ – mit Rainer von Hessen

Samstag 1. April

16:00 Uhr – Schloss Friedrichstein Bad Wildungen
„Du wirst noch an mich denken“ – mit Dorothee Röhrig

19:00 Uhr – Landgut Walkemühle Frankenberg
„Die Flamme der Freiheit“ – mit Jörg Bong

Sonntag 2. April

11:30 Uhr – Rittersaal Hotel Schloss Waldeck
„In memoriam F. C. Delius“ – mit Ursula Bongaerts

14:30 Uhr – Neue Ederberglandhalle Frankenberg
„Große Literatur, starke Charaktere“ – mit Iris Berben, Mario Adorf und Hubertus Meyer-Burckhardt

18:00 Uhr – Metzen Alter Kuhstall Ellershausen
„Bretonische Nächte mit Kommissar Dupin – mit Jean-Luc Bannalec

Iris Berben und Mario Adorf

Iris Berben und Mario Adorf

Iris Berben und Mario Adorf

Iris Berben und Mario Adorf

 

Herta Müller

Herta Müller © Laurence Chaperon

Herta Müller © Laurence Chaperon

Herta Müller © Laurence Chaperon

 

Wolf Biermann

Wolf Biermann © Hans Scherhaufer

Wolf Biermann © Hans Scherhaufer

Wolf Biermann © Hans Scherhaufer

 

Stephan Thome

Stephan Thome © Max Zerrahn/Suhrkamp Verlag

Stephan Thome © Max Zerrahn/Suhrkamp Verlag

Stephan Thome © Max Zerrahn/Suhrkamp Verlag

 

Juri Andruchowytsch

Juri Andruchowytsch © Stefan Klüter/Suhrkamp Verlag

Juri Andruchowytsch © Stefan Klüter/Suhrkamp Verlag

Juri Andruchowytsch © Stefan Klüter/Suhrkamp Verlag

 

Dorothea Röhrig

Dorothea Röhrig © Sebastian_Fuchs

Dorothea Röhrig © Sebastian_Fuchs

Dorothea Röhrig © Sebastian_Fuchs

 

Jörg Bong

Jörg Bong © Veronique Brod

Jörg Bong © Veronique Brod

Jörg Bong © Veronique Brod

 

Andreas Rödder

Andreas Rödder © UniMainz Bert Bostelmann

Andreas Rödder © UniMainz Bert Bostelmann

Andreas Rödder © UniMainz Bert Bostelmann

 

Kai Strittmacher

Kai Strittmacher © Lasse Bech Martinussen

Kai Strittmacher © Lasse Bech Martinussen

Kai Strittmacher © Lasse Bech Martinussen

 

Hubertus Meyer-Burckhardt

Hubertus Meyer-Burckhardt

Hubertus Meyer-Burckhardt

Hubertus Meyer-Burckhardt