Premiumpartner
Apotheke am Obermarkt Frankenberg Reifen Beil Frankenberger Bank Finger Haus game & food Frankenberg Günther Heisskanaltechnik Autohaus Friedrich Hoffmann hr2 kultur HNA JS Event & Medientechnik Osborn - Ihr Partner für Technische Bürsten, Polierpasten und Schleifwerkzeuge Richter Drehteile THONET GmbH VHS Bad Wildungen Viessmann Landkreis Waldeck Frankenberg Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung

„Literarischer Frühling“ geht am 2. September in die zweite Runde

Literarischer Frühling mit starkem Programm für 2022 – Vorverkauf aber zunächst verschoben

Zahlreiche prominente Gäste haben zugesagt. Doch der Vorverkauf soll erst beginnen „wenn wir klarer sehen mit der Pandemie“, so die Veranstalter

Der „Literarische Frühling in der Heimat der Brüder Grimm“ will im kommenden Jahr sein zehnjähriges Bestehen mit einem außergewöhnlichen Programm begehen. Sowohl zur offiziellen Eröffnung des Festivals, die für den 02. April 2022 vorgesehen ist, als auch am zweiten Samstag, dem 09.April 2022, sind große Gala-Veranstaltungen vorgesehen. „Das Programm ist nahezu komplett fertig“, berichtete Christiane Kohl als Sprecherin der Veranstalter, „und es ist ein tolles Programm!“ Wegen der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie haben die Veranstalter jedoch entschieden, den Vorverkauf nicht wie sonst üblich am 1. Dezember anlaufen zu lassen.
„Wir wollen erst einmal abwarten, bis wir wieder klarer sehen, wohin die Pandemie sich entwickelt“, erklärte die Schriftstellerin und Betreiberin des Romantik Hotels Landhaus Bärenmühle. „Vor dem Hintergrund der aktuellen Inzidenzen macht der Kartenvorverkauf keinen Sinn“, so Kohl, denn es brauche „ein Mindestmaß an Sicherheit“, dass keine späteren Umplanungen notwendig würden. „Aber wir sind vorbereitet und jederzeit in der Lage, den Schalter umzulegen und mit dem neuen Programm herauszukommen.“
Nach Angaben der Veranstalter haben zahlreiche Prominente bereits ihre Teilnahme an dem Festival zugesagt, das vom 01. bis 10. April 2022 stattfinden soll. Darunter sind beispielsweise der Autor und Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, Navid Kermani, sowie der Schauspieler Edgar Selge. Wie in den vergangenen Jahren habe man wieder eine bunte Mischung vorbereitet, die auch einige Überraschungen enthalte und ein möglichst breites Spektrum von Interessen berücksichtige. „Wir sind guten Mutes, dass am Ende alles klappen wird“, erklärte Christiane Kohl.
Als Geschäftsführerin des Romantik Hotels Landhaus Bärenmühle in Ellershausen bildet Christiane Kohl gemeinsam mit Karsten von der Heide vom Hotel Die Sonne Frankenberg und Andreas Engelhoven, dem Chef des Hotels Schloss Waldeck, das Team der Veranstalter. Die drei werden von rund zwei Dutzend Unternehmen und Institutionen im Raum Waldeck-Frankenberg unterstützt, die damit das Festival erst möglich machen. Es wurde 2012 gegründet und kann deshalb im kommenden Jahr das 10-jährige Jubiläum begehen.
Im zurückliegenden Jahr 2021 waren nahezu alle Veranstaltungen des ursprünglich schon für 2020 angesetzten Festivals durchgeführt worden, in einzelnen „Programmpaketen“ verteilt über den Sommer. Darunter waren auch wieder eine Reihe von Veranstaltungen für die Schulen des Landkreises, so für die Edertalschule Frankenberg, das Stresemann-Gymnasium in Bad Wildungen und die Alte Landesschule in Korbach. „Etwa 40o Schüler kamen so in den Genuss von Literatur-Veranstaltungen“, berichtete Kohl. „Das Schulprogramm ist und bleibt ein fester und wichtiger Bestandteil unseres Engagements“. Die noch ausstehenden Lesungen mit dem Autor Friedrich Christian Delius, einem der beiden Schirmherren des Festivals, sowie dem Historiker Rainer von Hessen würden spätestens in der kommenden Saison nachgeholt.
Über die weitere Entwicklung können sich Interessenten auf der Website www.literarischer-fruehling.de jederzeit informieren. Besucher, die an aktuellen Hinweisen und Informationen über das Programm interessiert sind, können sich unter der Mail-Adresse kontakt@literarischer-fruehling.de auch für den Bezug eines Newslettters anmelden.

Navid Kermani

Navid Kermani © Heike Bogenberger

Navid Kermani © Heike Bogenberger

Navid Kermani © Heike Bogenberger

 

Edgar Selge

Edgar Selge © Muriel Liebmann

Edgar Selge © Muriel Liebmann

Edgar Selge © Muriel Liebmann