Premiumpartner
Finger Haus Frankenberger Bank Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung Günther Heisskanaltechnik HNA hr2 kultur Autohaus Friedrich Hoffmann JS Event & Medientechnik Osborn - Ihr Partner für Technische Bürsten, Polierpasten und Schleifwerkzeuge Richter Drehteile THONET GmbH VHS Bad Wildungen Viessmann

Literarischer Frühling 2017: Mit Wladimir Kaminer, Marianne Sägebrecht – und Martin Luther

Vom 21. bis 30. April 2017 findet das beliebte Literatur-Festival in Nordhessen statt – Hochkarätige Autoren, Vielseitiges Programm

Auch im Frühjahr 2017 präsentiert der „Literarische Frühling in der Heimat der Brüder Grimm“ wieder eine Reihe hochkarätiger Autoren und Schauspieler. Zu den Gästen des Festivals, das vom 21. bis 30. April 2017 stattfindet, zählen unter anderen die beliebte Schauspielerin Marianne Sägebrecht, eine eingefleischte Bayerin mit Hollywood-Appeal, und der deutsch-russische Autor Wladimir Kaminer, der sich als Kenner der russischen Seele und als Forschungsreisender in der deutschen Provinz einen Namen gemacht hat. Unter den weiteren Gästen des Festivals sind wichtige zeitgenössische Autorinnen und Autoren wie Christine Eichel, Anna Katharina Hahn, Ilija Trojanow und Guntram Vesper. Auch Friedrich Christian Delius, der gemeinsam mit Mario Adorf die Schirmherrschaft über die Veranstaltungsreihe innehat, ist wieder mit von der Partie, ebenso der Autor, Filmproduzent und Fernseh-Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt.

Ein besonderes Erlebnis für Literatur-Liebhaber verspricht der Auftritt des gefeierten Übersetzers Frank Günther zu werden, der fast das gesamte Werk von William Shakespeare ins Deutsche gebracht hat. Günther wird im Gespräch mit dem bekannten TV-Literaturkritiker Denis Scheck aus der Werkstatt plaudern. Als Delikatesse für politisch Interessierte bieten die Veranstalter 2017 eine Paarung an, die Überraschungen verspricht: Sahra Wagenknecht, die Fraktionsvorsitzende und Spitzenkandidatin der Partei „Die Linke“, trifft auf den CSU-Politiker Peter Gauweiler, der als Konservativer für seine unkonventionellen Ansichten bekannt ist. Die Moderation übernimmt Hans Werner Kilz, der frühere Chefredakteur des Spiegel und der Süddeutschen Zeitung.

Ein besonderer Akzent wird während des Festivals im April 2017 auf das Thema Reformation gelegt. Geplant ist unter anderem eine Soirée mit dem Titel „Perlen vor die Säue – Luther live“ in einem ehemaligen Kuhstall in Ellershausen. Dabei wird der Frankfurter Theater- und Aktionskünstler Michael Quast, der im Frühjahr 2016 das Publikum mit einem DADA-Abend begeisterte, den Reformator Martin Luther von einer bislang eher unbekannten Seite vorführen.

Höchst ungewöhnliche Perspektiven eröffnet auch die Begegnung mit dem Historiker und Regisseur Rainer von Hessen, der als Angehöriger des Hauses Hessen ein sehr informatives, durchaus nicht unkritisches Buch über den Werdegang der landgräflichen Familie geschrieben hat. Sechs Jahrhunderte lang herrschten die Landgrafen über Hessen, von überregionaler Bedeutung war vor allem Philipp der Großmütige (1504-1567), der vor 500 Jahren einer der wichtigsten politischen Führer der Reformation und ein sehr eigensinniger, mitunter auch sehr unbequemer Partner Martin Luthers war.

Das detaillierte Programm des „Literarischen Frühlings 2017“ ist unter den Stichworten „Spielplan“ und „Autoren“ zu finden. Ab sofort können auch Karten online bestellt werden. „Wer für seine Lieben noch ein Überraschungsgeschenk zu Weihnachten oder Sylvester sucht, kann das hier mit zwei Klicks erledigen“, sagt dazu die Autorin Christiane Kohl. Als Inhaberin des Landhauses Bärenmühle in Ellershausen ist sie gemeinsam mit Susan Lorenz, der Direktorin des Hotels Die Sonne Frankenberg, und Andreas Engelhoven, dem Geschäftsführer des Hotels Schloss Waldeck, die Trägerin und Organisatorin des „Literarischen Frühlings“. Die Initiative der drei Hotels wird materiell, finanziell und ideell von 21 Firmen und Institutionen aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg unterstützt, die damit dieses Festival überhaupt erst möglich machen. Es war im Jahr 2012 gegründet worden und konnte seither die Zahl der Besucher mehr als verdoppeln. In der vorigen Saison im April 2016 war mit über 3.500 Gästen ein neuer Besucherrekord erzielt worden.

Anfragen, Rückfragen und Presseauskünfte: Landhaus Bärenmühle GmbH, Christiane Kohl, Tel. 06455-759040 info@baerenmuehle.de

Wladimir Kaminer

Wladimir Kaminer
Fotocredit: Michael Ihle

Wladimir Kaminer
Fotocredit: Michael Ihle

Wladimir Kaminer
Fotocredit: Michael Ihle

 

Marianne Sägebrecht

Marianne Sägebrecht
Foto: Georges Pauly

Marianne Sägebrecht
Foto: Georges Pauly

Marianne Sägebrecht
Foto: Georges Pauly

 

Michael Quast

Michael Quast
Foto: Fotografische Werkstatt/Katharina Jaeger

Michael Quast
Foto: Fotografische Werkstatt/Katharina Jaeger

Michael Quast
Foto: Fotografische Werkstatt/Katharina Jaeger