Premiumpartner
THONET GmbH Viessmann Finger Haus HNA Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung hr2 kultur Frankenberger Bank Richter Drehteile Günther Heisskanaltechnik VHS Bad Wildungen Hettich - Technik für Möbel

Ein Podium für Literatur in den Wäldern der Poesie

Sie waren Sprachforscher, Märchensammler und gelten als Begründer der deutschen Philologie: Jacob und Wilhelm Grimm, zwei Brüder, die Geschichte schrieben.

Ihre Heimat liegt mitten in Deutschland, im nordhessischen Bergland mit seinen herrlichen alten Fachwerkstädten, traumhaften Landschaften und einem der größten Buchenwälder Europas. In diesen entlegenen Waldwinkeln wurde einst der Erzählstoff gesammelt, aus denen die Grimms ihre „Kinder- und Hausmärchen“ formten, die 1812 zum ersten Mal publiziert wurden. Heute ist dieses Werk das weltweit bekannteste Buch deutschen Ursprungs und in den Landschaften der Grimms hat sich ein hochkarätiges Literatur-Festival etabliert.

Zum 200. Jubiläum der Herausgabe des berühmten Märchenbuchs wurde im Frühjahr 2012 der „Literarische Frühling in der Heimat der Brüder Grimm“ ins Leben gerufen. Es ist ein Fest der Sprache und der Literatur, das die berühmten Brüder in all ihren Facetten reflektiert - als Märchensammler, Wortforscher und Romantiker, aber auch als politische Zeitgenossen und Verteidiger der Rechtsstaatlichkeit, deren Arbeiten Generationen von Dichtern inspirierten. Zugleich hat das Festival die ganze Bandbreite der zeitgenössischen Literatur im Visier, und so sind die Lesungen, Workshops und Diskussionen auch ganz im Hier und Jetzt verankert.

Im Jahr 2015 findet das Festival bereits zum vierten Mal statt, und zwar vom 11. bis 19. April. Als Gäste werden unter anderen erwartet:

  • der diesjährige Träger des Deutschen Buchpreises, Lutz Seiler, der seinen ausgezeichneten Roman „Kruso“ über die letzten Tage der DDR vorstellen wird
  • die Büchner-Preisträgerin Sibylle Lewitscharoff, die im Jahr 2013 die Grimm-Professur in Kassel innehatte und jetzt ihr jüngstes Werk „Killmousky“ mitbringt, einen Kriminalroman
  • der aus Mittelhessen gebürtige, erfolgreiche Autor Thomas Hettche, der zuletzt mit seinem Roman „Die Pfaueninsel“ große Aufmerksamkeit erregte
  • der bekannte deutsche Kolumnist und Bestseller-Autor Axel Hacke, der bei diesem Festival sein „Kolumnistisches Manifest“ verkünden wird

Über die weiteren Teilnehmer wird jetzt noch nichts verraten, aber natürlich sind auch unsere Schirmherren F. C. Delius und Mario Adorf wieder mit von der Partie.

Der Schauplatz des Geschehens ist die nordhessische Region um den Nationalpark Kellerwald-Edersee. Drei führende Hotels – das Hotel Die Sonne Frankenberg, das Hotel Schloss Waldeck und das Landhaus Bärenmühle – laden als Veranstalter nach Frankenberg, Waldeck und Ellershausen sowie in das Barockschloss Friedrichstein in Bad Wildungen ein.

Weitere Informationen zum neuen Programm und zu den Buchungsmöglichkeiten folgen in Kürze.

Lutz Seiler - © Jürgen Bauer / Suhrkamp Verlag

Lutz Seiler
© Jürgen Bauer/Suhrkamp Verlag

 

Sibylle Lewitscharoff - © Susanne Schleyer / Suhrkamp Verlag

Sibylle Lewitscharoff
© Susanne Schleyer / Suhrkamp Verlag

 

Thomas Hettche- © Stiftung Schloss Leuk/Thomas Andenmatten

Thomas Hettche
© Stiftung Schloss Leuk/Thomas Andenmatten

 

Axel Hacke - © Thomas Dashuber

Axel Hacke
© Thomas Dashuber