Premiumpartner
THONET GmbH Viessmann Finger Haus Louis Roederer HNA Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung hr2 kultur Frankenberger Bank Richter Drehteile Günther Heisskanaltechnik VHS Bad Wildungen Hettich - Technik für Möbel

Ein Podium für Literatur in den Wäldern der Poesie

Sie waren Sprachforscher, Märchensammler und gelten als Begründer der deutschen Philologie: Jacob und Wilhelm Grimm, zwei Brüder die Geschichte schrieben.

Ihre Heimat liegt mitten in Deutschland, im nordhessischen Bergland mit seinen herrlichen alten Fachwerkstädten, traumhaften Landschaften und einem der größten Buchenwälder Europas. In diesen entlegenen Waldwinkeln wurde einst der Erzählstoff gesammelt, aus denen die Grimms ihre „Kinder- und Hausmärchen“ formten, die 1812 zum ersten Mal publiziert wurden. Heute ist dieses Werk das weltweit bekannteste Buch deutschen Ursprungs und in den Landschaften der Grimms hat sich ein hochkarätiges Literatur-Festival etabliert.

Zum 200. Jubiläum der Herausgabe des berühmten Märchenbuchs wurde im Frühjahr 2012 der „Literarische Frühling in der Heimat der Brüder Grimm“ ins Leben gerufen. Vom 11. bis 19. April 2015 wird das Literatur-Festival nun zum vierten Mal stattfinden. Es ist ein Fest der Sprache und der Literatur, das die berühmten Brüder in all ihren Facetten reflektiert - als Märchensammler, Wortforscher und Romantiker, aber auch als politische Zeitgenossen und Verteidiger der Rechtsstaatlichkeit, deren Arbeiten Generationen von Dichtern inspirierten.

Zugleich hat das Festival die ganze Bandbreite der zeitgenössischen Literatur im Visier, und so sind die Lesungen, Workshops und Diskussionen auch ganz im Hier und Jetzt verankert. Bekannte deutsche Autoren geben sich ein Stelldichein und treffen ihre Leser bei Lesungen und Gesprächsveranstaltungen oder beim intimen Lese-Dinner. Es moderieren Journalisten bekannter Medien. Man spricht über die Neuerscheinungen der Saison und über die Fragen, die unsere Gesellschaft bewegen. Überdies wird Weltliteratur an authentischen Orten präsentiert, bei einem dreitägigen Schreib-Workshop kann man zudem ganz praktisch in die Kunst des Erzählens eintauchen.

„Alles fruchtbare Erkennen muss ein fortwährendes sein“
Jacob Grimm, 1785 – 1863

An diesem Leitgedanken orientiert sich das Veranstaltungskonzept. Eine Koalition der Kreativen hat dieses einzigartige Festival möglich gemacht. Sie besteht aus Literaturliebhabern, starken Partnern aus der Wirtschaft und drei führenden Hotels der Region, in der die berühmten Brüder ihre Wirkungsstätten hatten.

Hotels sind Orte der Begegnung, in der Geschichte haben sie immer wieder die Dichter inspiriert und boten Stoff für große Weltliteratur. Warum sie also nicht als Schauplatz für Lesungen, Workshops und Literatur-Debatten nutzen? Nach dem großen Erfolg der Veranstaltungen in 2012 und 2013 hat sich ein hochkarätiges Literatur-Festival entwickelt, ein Podium für deutsche Literatur,eingebettet in die uralten Buchenwälder, in denen die Grimms einst ihre Märchen fanden. Auch in 2014 wartet der Literarische Frühling wieder mit einem spannenden Programm auf, mehr darüber erfahren Sie hier.

Weitere Informationen zum Programm erfahren Sie hier.

Protagonisten des Festivals in 2014:
weiter lesen

Hans Magnus Enzensberger - © Jürgen Bauer/Suhrkamp Verlag

Hans Magnus Enzensberger
© Jürgen Bauer/Suhrkamp Verlag
weiter lesen

 

Martin Mosebach - © Peter-Andreas Hassiepen

Martin Mosebach
© Peter-Andreas Hassiepen
weiter lesen

 

Flyer Literarischer Frühling 2014

Flyer Literarischer Frühling 2014
weiter lesen

PDF - Impressionen 2013

Impressionen des Festivals 2013
weiter lesen