Premiumpartner
Reifen Beil Frankenberger Bank Finger Haus game & food Frankenberg Günther Heisskanaltechnik Autohaus Friedrich Hoffmann hr2 kultur Hübschmann Aufzuege HNA JS Event & Medientechnik Osborn - Ihr Partner für Technische Bürsten, Polierpasten und Schleifwerkzeuge Richter Drehteile LVM-Versicherungsagentur Kondner & Schrauf GmbH THONET GmbH VHS Bad Wildungen Viessmann Landkreis Waldeck Frankenberg Weber Backwerk Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung

Juri Andruchowytsch

Juri Andruchowytsch (*1960, Iwano-Frankiwsk) ist einer der bekanntesten Autoren Europas und einer der wichtigsten Intellektuellen der Ukraine. Er wuchs in der West-Ukraine auf, der früheren historischen Landschaft Galizien, deren langjährige Zugehörigkeit zum Habsburger-Reich von 1772 bis 1918 seiner Ansicht nach von grundlegender Bedeutung für die Herausbildung der ukrainischen Identität und Mentalität war. In vielen seiner Essays und Romane geht er darauf ein. Andruchowytsch studierte in Lemberg Journalismus und gründete früh eine literarisch-satirische Gruppe. Zunächst schrieb er Gedichte, später griff er in mehreren Romanen auf grotesk zugespitzte Weise die Realität der postsowjetischen Gesellschaften auf. Seine Werke wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt, auch ins Deutsche, und vielfach ausgezeichnet. In Deutschland erhielt der Autor unter anderem den Herder-Preis, den Hannah-Arendt-Preis, den Heinrich-Heine-Preis der Stadt Düsseldorf und den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Seit 2006 ist er Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, in seiner Heimat ist er stellvertretender Vorsitzender des ukrainischen Schriftsteller-Verbandes.

Juri Andruchowytsch
© Stefan Klüter/Suhrkamp Verlag
© Stefan Klüter/Suhrkamp Verlag