Premiumpartner
Apotheke am Obermarkt Frankenberg Reifen Beil Frankenberger Bank Finger Haus game & food Frankenberg Günther Heisskanaltechnik Autohaus Friedrich Hoffmann hr2 kultur HNA JS Event & Medientechnik Osborn - Ihr Partner für Technische Bürsten, Polierpasten und Schleifwerkzeuge Richter Drehteile THONET GmbH VHS Bad Wildungen Viessmann Landkreis Waldeck Frankenberg Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung

F. Scott Fitzgerald

Francis Scott Key Fitzgerald (*1896 St. Paul/Minnesota) war einer der exzentrischsten Schriftsteller des 20.Jahrhunderts und blieb mit seiner Frau Zelda Sayre vor allem als Skandal-Gespann in Erinnerung. Der Sohn eines Möbelfabrikanten und Kaufmanns begann schon als Student in Princeton zu schreiben und wurde 1920 als 23-Jähriger mit dem Roman „This side of paradise“ schlagartig berühmt. Zahllose Kurzgeschichten und weitere Romanen, vor allem der 1925 veröffentliche „Great Gatsby“, machten ihn zum Kultautor der „roaring twenties“ und des Jazz-Zeitalters. Exzessive Lebenslust, rauschende Feste, Geldverschwendung und Frivolitäten aller Art, wie er sie beschrieb, gehörten auch zum privaten Lebensstil, Ab 1924 lebte er mit seiner Frau, die ebenfalls schrieb, aber von ihm darin behindert wurde, wechselweise in Kalifornien und an der französischen Riviera. Unter den US-Intellektuellen, die dabei Gesellschaft leisteten, war auch Ernest Hemingway. Das wilde Leben brachte für Fitzgerald eine wachsende Alkoholabhängigkeit mit sich, für seine Frau diverse Nervenzusammenbrüche und lange Sanatoriums-Aufenthalte. Die beiden quälten und entfremdeten sich, und mit nur 44 Jahren starb der Autor in Los Angeles an Herzversagen im Gefühl, gescheitert zu sein. Seine Bedeutung als einer der wichtigsten Autoren der amerikanischen Moderne und des 20. Jahrhunderts wurde erst danach gewürdigt.