Premiumpartner
Apotheke am Obermarkt Frankenberg Reifen Beil Frankenberger Bank Finger Haus game & food Frankenberg Günther Heisskanaltechnik Autohaus Friedrich Hoffmann hr2 kultur HNA JS Event & Medientechnik Osborn - Ihr Partner für Technische Bürsten, Polierpasten und Schleifwerkzeuge Richter Drehteile THONET GmbH VHS Bad Wildungen Viessmann Landkreis Waldeck Frankenberg Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung

Mario Adorf

Mario Adorf (*1930, Zürich), einer der bekanntesten, beliebtesten und vielseitigsten Theater- und Filmschauspielern Deutschlands. Mario Adorf hat in weit mehr als 100 Kino- und Fernsehfilmen mitgewirkt. Zu den bekanntesten gehören u.a. „Nachts, wenn der Teufel kam“ (1957), „Schachnovelle“ (1960), „Die Blechtrommel“ (1978), „Kir Royal“ (1978), „Rossini“ (1997) und „Der letzte Patriarch“ (2010).

Seit vielen Jahren ist er auch erfolgreicher Autor. Seinem Debüt, dem Kurzgeschichtenband, „Der Mäusetöter“ (2003), folgten rasch weitere Bücher. In „Mit einer Nadel bloß“ (2005) erinnert sich Mario Adorf an seine Kindheit und die Lebensgeschichte seiner Mutter, von der er allein aufgezogen wurde. 2004 erschien seine Autobiographie „Himmel und Erde“.

Mario Adorf erhielt eine Vielzahl von Auszeichnungen u. a. den Bayerischen Filmpreis (2000) und den Deutschen Filmpreis in Gold (2004) für sein Lebenswerk.

Bibliografie:

Mario Adorf „Ein Mann spielt um sein Leben“, Kiepenheuer & Witsch (2010)
Mario Adorf „Mit einer Nadel bloß“, Kiepenheuer & Witsch (2005)
Mario Adorf „Himmel und Erde. Unordentliche Erinnerungen“, Kiepenheuer & Witsch (2004)
Mario Adorf „Der Fotograf von San Marco: Die italienischen Erzählungen“, Kiepenheuer & Witsch (2003)
Mario Adorf „Der römische Schneeball. Wahre und erfundene Geschichten“, Kiepenheuer & Witsch (1999)
Mario Adorf „Der Fenstersturz und andere merkwürdige Geschichten“, Kiepenheuer & Witsch (1996)
Mario Adorf „Der Dieb von Trastevere. Geschichten aus Italien“, Kiepenheuer & Witsch (1994)
Mario Adorf „Der „Mäusetöter. Unrühmliche Geschichten“, Kiepenheuer & Witsch (1992)

Filmografie:

„Der letzte Patriarch“ (2010)
„Rossini“ (1997)
„Kir Royal“ (1978)
„Die Blechtrommel“ (1978)
„Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ (1975)
„Schachnovelle“ (1960)
„Nachts, wenn der Teufel kam“ (1957)

Mario Adorf
© Melanie Grande, Köln.
© Melanie Grande, Köln.