Premiumpartner
Finger Haus Frankenberger Bank Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung Günther Heisskanaltechnik HNA hr2 kultur Autohaus Friedrich Hoffmann JS Event & Medientechnik Osborn - Ihr Partner für Technische Bürsten, Polierpasten und Schleifwerkzeuge Richter Drehteile THONET GmbH VHS Bad Wildungen Viessmann

Start in die nächste Saison: Der „Literarische Frühling 2016“

Giovanni di Lorenzo © Thomas Müller
Giovanni di Lorenzo © Thomas Müller
Giovanni di Lorenzo © Thomas Müller

Das Programm steht, ab dieser Woche sind viele Veranstaltungen buchbar

Thea Dorn, Ingrid Noll, Axel Hacke, Giovanni di Lorenzo und Ulrich Raulff gehören zu den Stars des Festivals

Mit mehr als einem Dutzend bekannter Autorinnen und Autoren geht der „Literarische Frühling in der Heimat der Brüder Grimm“ im April 2016 in seine fünfte Saison. Wie die Veranstalter, drei Premium-Hotels aus dem Lasndkreis Waldeck-Frankenberg, am Montag mitteilten, ist ab sofort das neue Programm auf der Website www.literarischer-fruehling.de freigeschaltet. Somit können bereits jetzt Tickets für die Veranstaltungen bei den beteiligten Hotels reserviert werden. Die Internetvernetzung des Ticket-Verkaufs wird im Laufe der Woche stehen, dann können die Karten auch direkt über die Webseite erworben werden. „Es steht fast das komplette Programm“, erklärte dazu die Schriftstellerin und Mitorganisatorin Christiane Kohl, „einige wenige Veranstaltungen werden aber noch nicht verraten.“

Man habe mit Hochdampf gearbeitet, um möglichst früh buchbar zu sein. „Denn wir wissen, dass viele Menschen aus der Region wie auch aus ganz Nordhessen ihren Lieben gerne zu Weihnachten eine Eintrittskarte schenken möchten. Zusammen mit dem passenden Buch ist das doch ein tolles Geschenk – und das finden wir natürlich wunderbar“, so Kohl.

Zu den Gästen des Festivals, das vom 9. bis zum 17. April 2016 dauert, gehören unter anderen die erfolgreiche Kriminalschriftstellerin Ingrid Noll sowie die Journalisten und Bestseller-Autoren Giovanni di Lorenzo und Axel Hacke. Erwartet werden ferner der Kulturhistoriker und Chef des Deutschen Literatur-Archivs Marbach, Ulrich Raulff, die Orientalistin und Islamwissenschaftlerin Claudia Ott, der Lyriker Joachim Sartorius sowie die Romanautorinnen und –autoren Nora Bossong, Katerina Poladjan, Klaus Modick und Feridun Zaimoglu.

Darüber hinaus wird die Bestseller-Autorin Thea Dorn ihren mit Spannung erwarteten neuen Roman vorstellen, der Ende Februar 2016 erscheint: „Die Unglückseligen“, eine moderne Interpretation des Fauststoffes, gilt schon jetzt als eines der wichtigsten literarischen Ereignisse der kommenden Saison. Historisch beschlagen und sprachgewaltig verknüpft Thea Dorn das alte faustische Streben nach Überschreitung gesetzter Grenzen mit den irritierenden neuen Möglichkeiten der Biotechnologie – wir stehen an der Schwelle zur Unsterblichkeit, wie Thea Dorn meint.

Als besondere Reverenz an die Geschichte der Stadt Frankenau verstehen die Organisatoren eine Veranstaltung, bei welcher der Germanistik-Professor Hermann Korte die Verrücktheiten und Ambitionen der avantgardistischen Bewegung des Dadaismus beleuchtet. Die exzentrische Kunstbewegung war vor 100 Jahren, mitten im Ersten Weltkrieg, im Zürcher Cabaret Voltaire ins Leben gerufen worden. Einer ihrer Gründer, der Literat und Vortragskünstler Richard Huelsenbeck, war 1892 in Frankenau als Sohn des dortigen Apothekers geboren worden.

Wie stets gibt es auch wieder eine Veranstaltung, die in die Zeit der Brüder Grimm zurückgreift und sich mit ihrem Wirken und ihrem Umfeld befasst. In diesem Jahr werden die Lebenserinnerungen des Malerbruders Ludwig Emil Grimm (1790-1863) präsentiert, die die Frankfurter Kulturjournalisten Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz sowie der aus Nordhessen stammende Künstler Albert Schindehütte kürzlich in einer opulent bebilderten und kommentierten Leseausgabe neu herausgegeben haben.

Eine besondere Delikatesse verspricht auch wieder die Reihe „Weltliteratur an authentischen Orten“ zu werden. Bei Lesungen in der Sterne-Küche des Hotels Die Sonne Frankenberg wird die Berliner Schauspielerin und Autorin Katerina Poladjan Passagen aus dem weltberühmten Gesellschaftsroman „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ von Marcel Proust vortragen. Erik Arnecke, der mehrfach ausgezeichnete Koch des Restaurants „Philipp Soldan“, wird diese literarische Reise in die Zeit vor 100 Jahren mit Kostproben eines französischen Menüs der Oberklasse begleiten.

Für die Eröffnungsveranstaltung wurde diesmal ein besonderer Ort ausgewählt: der alte Kuhstall der Familie Metz in Ellershausen, der rund 200 Besucher fasst. Ellershausen feiert in diesem Jahr den 1000. Jahrestag seiner urkundlichen Ersterwähnung, und es ist der Standort des Landhauses Bärenmühle, das zusammen mit dem Hotel Die Sonne Frankenberg und dem Hotel Schloss Waldeck das Literaturfestival veranstaltet. „Wir wollten aus diesem Anlass den Bewohnern von Ellershausen ein kleines Geschenk machen und wir sind sicher, dass die Eröffnungsveranstaltung mit dem Bestseller-Autor Axel Hacke für auswärtige Gäste wie auch für die Einheimischen ein einziges großes Vergnügen sein wird“, erklärte Christiane Kohl. Axel Hacke, wird bei dieser Gelegenheit auch auf das 100-jährige Dada-Jubiläum eingehen, ein Weltereignis, bei dem sich die Örtchen Ellershausen und Frankenau auf diese Weise in die großen Jubiläumsfeierlichkeiten in Zürich, Berlin, Paris, New York und Tirol mit einreihen.

Der „Literarische Frühling in der Heimat der Brüder Grimm“ steht auch 2016 wieder unter der Schirmherrschaft des Schauspielers Mario Adorf und des Schriftstellers Friedrich Christian Delius, die ebenfalls zugegen sein werden. Mit Unterstützung der heimischen Wirtschaft laden die Veranstalter - das Hotel Die Sonne Frankenberg, das Hotel Schloss Waldeck und das Landhaus Bärenmühle - wieder nach Frankenberg, Waldeck und Ellershausen sowie in das Barockschloss Friedrichstein in Bad Wildungen ein. „Wir danken unseren starken Partnern aus der Wirtschaft, ohne die wir dieses große Kultur-Ereignis in Nordhessen nicht stemmen könnten“, erklärte Christiane Kohl vom Landhaus Bärenmühle.

Tickets können ab sofort bei den beteiligten Hotels reserviert werden, in den nächsten Tagen wird auch der Internet-Verkauf über die Website www.literarischer-fruehling.de freigeschaltet werden. Anmeldungen für eine Teilnahme am Schreibworkshop mit dem Bestseller-Autor Klaus Modick nimmt das Landhaus Bärenmühle direkt (info@baerenmuehle.de) entgegen.

29.11.2015