Premiumpartner
Finger Haus Frankenberger Bank Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung Günther Heisskanaltechnik HNA hr2 kultur Autohaus Friedrich Hoffmann JS Event & Medientechnik Osborn - Ihr Partner für Technische Bürsten, Polierpasten und Schleifwerkzeuge Richter Drehteile THONET GmbH VHS Bad Wildungen Viessmann

Tanja Kinkel

Tanja Kinkel (* 1969, Bamberg) schrieb schon als Achtjährige Geschichten und Gedichte, mit neun erhielt sie den ersten Literaturpreis, mit zehn verfasste sie ihren ersten Roman. Nach der Schule studierte sie in München Germanistik, Theater- und Kommunikationswissenschaften und promovierte mit einer Arbeit über Lion Feuchtwanger. An der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film ließ sie sich im Drehbuchschreiben unterweisen. Und seit sie 21 ist, hat die unermüdlich forschende und schreibende Autorin mehr als 15 Romane veröffentlicht, die in über ein Dutzend Sprachen übersetzt wurden. Ihre Werke, deren Gesamtauflage in deutscher Sprache bei 6,5 Millionen liegt, befassen sich mit den unterschiedlichsten Sujets. Mal führen sie in die Zeit der Hexenverfolgung und Jakob Fuggers („Die Puppenspieler“ 1995), mal in die Nazi-Zeit („Unter dem Zwillingsstern“, 2006) und mal geht es um den mittelalterlichen Minnesänger Walter von der Vogelweide („Das Spiel der Nachtigall“, 2011). Geschichten hören, lesen, sich ausdenken, erzählen – „es ist mein Talent, mein persönlicher Daseinsgrund“, sagt Tanja Kinkel. 1992 gründete sie die Kinderhilfsorganisation „Brot und Bücher e.V.“

Tanja Kinkel
© Finepic, München
© Finepic, München