Premiumpartner
Finger Haus Frankenberger Bank Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung Günther Heisskanaltechnik HNA hr2 kultur Autohaus Friedrich Hoffmann JS Event & Medientechnik Osborn - Ihr Partner für Technische Bürsten, Polierpasten und Schleifwerkzeuge Richter Drehteile THONET GmbH VHS Bad Wildungen Viessmann

Marianne Sägebrecht

Marianne Sägebrecht (* 1945, Starnberg) ließ sich nach der Realschule zur medizinisch-diagnostischen Assistentin ausbilden, heiratete mit 19 Jahren und bekam ein Kind. Mit Mann und Schwester betrieb sie ein Kleinkunstlokal in Starnberg, nach der Scheidung wechselte sie 1976 nach München-Schwabing in die Künstlerkneipe „Mutti-Bräu“. Dort knüpfte sie Kontakte zu Schauspielern und Zirkus-Artisten, spielte nebenher Kabarett und Theater und kam 1983 durch den Regisseur Percy Adlon zum Film. Gleich ihre ersten Rollen in „Zuckerbaby“ (1984) und „Out of Rosenheim“ (1987) machten sie zur Kultfigur. Später drehte die Seiteneinsteigerin, die im Duktus und Gehabe ihre bayerische Herkunft nie verleugnet hat, auch mit Volker Schlöndorff und wirkte an der Seite von Stars wie Michael Douglas und Michel Piccoli in französischen und amerikanischen Produktionen mit. Mittlerweile beläuft sich die Zahl der Filme, in denen sie oft als die einfache Frau von nebenan auftritt, auf mehr als drei Dutzend. Zu den Auszeichnungen, die sie erhielt, zählen der Bundesfilmpreis, der Ernst-Lubitsch-Preis, der Bambi und der Bayerische Verdienstorden. Wegen ihrer Zauberkunststücke in „Out of Rosenheim“ wurde sie auch Ehrenmitglied eines elitären Zaubererclubs in Los Angeles.

Marianne Sägebrecht
Foto: Georges Pauly
Foto: Georges Pauly