Premiumpartner
Finger Haus Frankenberger Bank Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung Günther Heisskanaltechnik HNA hr2 kultur Autohaus Friedrich Hoffmann JS Event & Medientechnik Osborn - Ihr Partner für Technische Bürsten, Polierpasten und Schleifwerkzeuge Richter Drehteile THONET GmbH VHS Bad Wildungen Viessmann

Frank Günther

Frank Günther (* 1947, Freiburg i. Br.) wuchs in Wiesbaden auf und studierte nach dem Abitur Anglistik, Germanistik und Theaterwissenschaft in Mainz und Bochum. Danach arbeitete er als Regieassistent und Regisseur an den Theatern in Bochum, Heidelberg, Bielefeld, Basel und Wiesbaden. Schon damals begann er, dramatische Werke zu übersetzen. Vor über 40 Jahren nahm er sich erstmals Shakespeare vor – und übertrug seither fast alle 37 Dramen des englischen Theater-Titanen in ein modernes, lebendiges Deutsch. Experten lobten diese Leistung, die kein anderer bisher vorzuweisen hat, wegen der literarischen Qualität der Übersetzung als herausragend. Immer wieder wurde Frank Günther für seine Arbeit ausgezeichnet, so 2001 mit dem Christoph-Martin-Wieland-Preis, benannt nach dem ersten deutschen Shakespeare-Übersetzer. 2006 erhielt er den Heinrich-Maria-Ledig-Rowohlt-Preis und 2011 den Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Frank Günther hat auch zwei Bücher über Shakespeare herausgegeben: „Unser Shakespeare“ und die Zitaten-Sammlung „Shakespeares Wortschätze“. Der Autor lebt im oberschwäbischen Rot an der Rot, nicht weit von Wielands Geburtsort Biberach entfernt.

Frank Günther
© Vogel
© Vogel