Premiumpartner
Finger Haus Frankenberger Bank Waldeckische Landeszeitung / Frankenberger Zeitung Günther Heisskanaltechnik HNA hr2 kultur Autohaus Friedrich Hoffmann JS Event & Medientechnik Osborn - Ihr Partner für Technische Bürsten, Polierpasten und Schleifwerkzeuge Richter Drehteile THONET GmbH VHS Bad Wildungen Viessmann

Eva Gesine Baur & Lea Singer

Eva Gesine Baur (* 1960, München) hat Energie genug für ein literarisches Doppelleben. Als Sachbuch-Autorin verfasste sie anspruchsvolle Kulturführer über Salzburg, Wien und Venedig sowie Biographien berühmter Musiker wie Mozart und Chopin. Aber auch Charlotte Schiller, der Ehefrau des Dichters Friedrich Schiller, widmete sie eine ausführliche Lebensbeschreibung, die auf den Gatten kein gutes Licht warf. Außerdem beschäftigte die Münchner Schriftstellerin sich mit der Küche verschiedener Länder oder mit phantastischen Festen und schilderte den Lebensweg des Sternekochs Eckart Witzigmann, den sie als „Hamlet am Herd“ beschrieb. Hin und wieder reizt es die vielseitig interessierte Künstlerin aber auch, ihrer Phantasie die Zügel schießen zu lassen und die Stoffe, die ihr am Herzen liegen, in Romanform darzubieten. Dies tut sie unter dem Pseudonym Lea Singer. Von „virtuoser Erzählfreude“ und „sinnlicher Opulenz“ schwärmte ein Rezensent der FAZ, der ihr Werk „Die Zunge“ über den französischen Gastrosophen Alexandre Grimod de la Reynière gelesen hatte. Andere Romane befassten sich mit der Künstler-Gattin Constanze Mozart oder dem Pianisten Paul Wittgenstein. Die Basis für derlei kulturhistorische Expeditionen hatte die Autorin an der Universität gelegt: sie studierte Kunst- und Literaturgeschichte sowie Musikwissenschaft und Gesang und promovierte mit einer kunsthistorischen Studie. Eva Gesine Baur ist mit dem Psychiater Wilhelm Schmid-Bode verheiratet und lebt in München.

Eva Gesine Baur & Lea Singer
© Meinen
© Meinen